Falls Sie Probleme bei der Darstellung des Newsletters haben, bitte hier klicken .

Evangelische Familienbildungsstätte Newsletter #13/2020


Die Themen dieser Ausgabe
Webinar: Wer hilft mir, wenn ich pflegebedürftig werde?
Hilfe für wohnungslose Menschen
Digitaler Stammtisch als Zoomkonferenz
Ein Familienspiel: Das verrückte Labyrinth
Aufruf: Wann, wenn nicht jetzt!
Meditation Online - in Krisenzeiten in Balance bleiben
Corona: Bessere Vereinbarkeit von Pflege und Beruf
Zu guter Letzt ein Mutmach-Song: Zusammenstehen


Newsletter #13/2020

Liebe Leserinnen und Leser unseres Newsletters,

geht es Ihnen auch so: Wenn Sie an Menschen denken, die besonderen Gefahren während der Corona-Pandemie ausgesetzt sind, fallen Ihnen da auch als erstes die Pflegerinnen und Pfleger in Krankenhäusern, Altenheimen und ambulanten Pflegediensten ein, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Supermärkten und anderen Geschäften? Das ist auch richtig, und ihnen sei an dieser Stelle von Herzen "Danke!" gesagt.

Doch es gibt auch andere, die weniger in der öffentlichen Aufmerksamkeit stehen: Zum Beispiel diejenigen, die sich daheim um ihre pflegebedürftigen Angehörigen kümmern. Oder Menschen, die obdachlos sind und auf der Straße leben müssen. Oder auch diejenigen Kolleginnen und Kollegen in der sozialen Arbeit, die diesen Menschen zur Seite stehen. Auch ihnen möchten wir mit diesem Newsletter ein herzliches "Danke schön!" sagen.

Für Interessierte am Thema "Pflege" haben wir diesmal ein Webinar "Was tun, wenn ich pflegebedürftig werde?" im Angebot sowie aktuelle Infos des Bundesfamilienministeriums. Bei einem "Digitalen Stammtisch" können Sie sich online zu Fragen des Internets austauschen. Auf die besondere Benachteiligung von Frauen in der Corona-Krise weist eine Initiative von Frauenorganisationen hin. Gemeinsam spielen oder auch - online - meditieren kann die Seele stärken. Und nicht zuletzt sollten wir, bei aller Verunsicherung, die wir spüren, trotz allem "Zusammenstehen"! Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre!

Herzliche Grüße sendet Ihnen das Team der Evangelischen Familienbildungsstätte Saarbrücken.

Foto: Alexander Raths - stock.adobe.com Webinar: Wer hilft mir, wenn ich pflegebedürftig werde?

Ein Infoabend der Evangelischen Familienbildungsstätte gibt am Mittwoch, 17. Juni, von 18 bis 19.30 Uhr Auskunft zum Thema „Wer hilft mir, wenn ich pflegebedürftig werde?“ Im Zeichen der Corona-Pandemie wird die Veranstaltung als „Webinar“ angeboten, also als Seminar im Internet.

weiterlesen
In der ökumenischen Wärmestube in Neunkirchen werden zweimal wöchentlich Lebensmittelpakete für Wohnungslose gepackt. Foto: Diakonie Saar / Stefanie Stein Hilfe für wohnungslose Menschen

„Für die Menschen, die auf der Straße leben, hat sich zwar durch die Lockerung der Ausgangsbeschränkungen die Lage etwas entspannt“, berichtet Thomas Braun aus der Aufsuchenden Sozialen Arbeit der Diakonie Saar, „doch noch immer ist die Situation schwierig und die Hilfe oft kompliziert."

weiterlesen
Foto: Diakonie Saar Digitaler Stammtisch als Zoomkonferenz

Am Mittwoch, 10. Juni, lädt die Evangelische Familienbildungsstätte Saarbrücken der Diakonie Saar von 9.30 bis 11.45 Uhr zu einem „Digitalen Stammtisch“ ein, der als Videokonferenz über die Software Zoom angeboten wird.

weiterlesen
Foto: Ravensburger-Verlag. Ein Familienspiel: Das verrückte Labyrinth

Das verrückte Labyrinth ist eine Mischung aus Brett- und Legespiel für vier Spielerinnen und Spieler ab 7 Jahren, zu dessen Bewältigung räumliches Denken und Konzentration erforderlich sind. Erfunden und entwickelt wurde es von dem Wahrnehmungspsychologen und Spieleautor Max Kobbert.

weiterlesen
Foto: photocrew -stock.adobe.com Aufruf: Wann, wenn nicht jetzt!

Die Medien berichten von Helden des Corona-Alltags. Zu kurz kommt dabei, dass es vornehmlich HeldINNEN sind. Zwanzig bundesweit aktive Frauenverbände, Gewerkschaften und Kirchen haben sich deshalb in einem gemeinsamen Aufruf an die Politik gewendet: „Wann, wenn nicht jetzt!"

weiterlesen
Foto: Privat. Meditation Online - in Krisenzeiten in Balance bleiben

Jeden Dienstag bietet unsere Kursleiterin Désirée Huyras-Zapp um 19 Uhr eine kostenfreie Online-Meditation an, um die Teilnehmenden zu unterstützen, auch in Krisenzeiten in Balance zu bleiben.

weiterlesen
Foto: bilderstoeckchen-fotolia.com Corona: Bessere Vereinbarkeit von Pflege und Beruf

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat hilfreiche Tipps und Informationen zur Unterstützung pflegender Angehöriger zusammengefasst und online gestellt. Sie sind sich auf der Internetseite wege-zur-pflege.de.

weiterlesen
Foto: Mira Records Zu guter Letzt ein Mutmach-Song: Zusammenstehen

Der Sänger Sebel aus Recklinghausen hat in der Coronakrise mit seinem Mutmach-Song „Zusammenstehen“ einen Hit gelandet. Seit dem 25. Mai gibt es „Zusammenstehen“ nun in einer Orchesterversion. In dem Lied singen und spielen 180 Musikerinnen und Musiker gemeinsam in sechs Sprachen.

weiterlesen